Passanten- und Händlerbefragung

Im Sommer 2017 wurde vom Büro Stadt + Handel eine Passanten- und Händlerbefragung in Vreden durchgeführt. Die Auswertung ist nun verfügbar.

Das Citymanagement stellt die wichtigsten Ergebnisse am 20. September auf dem Einzelhändler-Stammtisch und am 21. November in der Ratssitzung vor.

 

Wir sind umgezogen!

Seit Mitte Juli finden Sie uns nun gemeinsam mit dem Stadtmarketing im kult am Krichplatz 14 in Vreden. Nicht nur Ort, sondern auch Telefonnummer und Öffnungszeiten ändern sich:

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

 

Ehrenamtspreis für die Ideenfabrik

Es gibt viele Möglichkeiten, eine Stadt attraktiv und lebenswert zu gestalten. Am besten funktioniert das aber, wenn diejenigen, die dort leben, selbst mit anpacken, denn Stadtentwicklung geht jeden etwas an. Um gemeinsam neue Ideen zu verwirklichen, wurde 2015 die Ideenfabrik gegründet.  Dieses Engagement wurde nun mit dem Ehrenamtspreis der Stadt Vreden und der Sparkasse Westmünsterland ausgezeichnet.

Seit fast zwei Jahren wirkt die Ideenfabrik nun unter dem Motto Bürger für Bürger. Ziel ist es, Projekte und Ideen von Bewohnern, Gewerbetreibenden sowie Interessierten, welche die Stadt Vreden interessanter machen und stärken wollen, zu realisieren. Das Spektrum dabei kann groß sein: von Kunstprojekten über Veranstaltungen hin zu baulichen Veränderungen.

Der jeweilige Ideengeber ist dabei der „Projektleiter“ und kann die Idee, die ihm am Herzen liegt, umsetzen, natürlich mit Hilfe der Ideenfabrik. Zum Teil liegt diese Hilfe nur in der Vermittlung der richtigen Kontakte oder der Koordination von Genehmigungen, zum anderen Teil finden sich auch Mitstreiter, die sich für die Umsetzung des Projektes mit einsetzen.

Derzeit ist wieder der Vereinstag in Vorbereitung, der im Jahr 2015 bereits ein riesen Erfolg war. Auch die Bücherbox freut sich in Kürze auf Lesematerial für einen gelungenen Start und der Kofferraumverkauf, die Blumenpatenschaften und der Horst finden ihre Fortsetzung im Laufe des Jahres.

An dieser Stelle möchte sich die Ideenfabrik für die vielen Ideengeber und ehrenamtlichen Helfer bedanken. Danke, dass diese nicht nur sagen „man müsste mal“, sondern Worte in die Tat umsetzen. Darüber hinaus gilt ein großer Dank den Sponsoren, die die Umsetzung letztendlich ermöglichen und den Kooperationspartnern, welche so vielfältig ganz unterschiedliche Unterstützung leisten. Neben der Stadt Vreden, der Stadtmarketing Vreden GmbH, dem Citymanagement sowie der Vredener Wirtschaftsvereinigung e.V. sind es viele Vereine und Institutionen.

Einmal im Monat – jeden ersten Donnerstagabend – trifft sich eine kleine oder auch große Runde um 18 Uhr in der Wirkungsstätte im Citymanagementbüro, Markt 9, um über aktuelle Themen und Projekte zu sprechen. Neue Ideen und Mitstreiter sind immer herzlich willkommen! Die Ideenfabrik freut sich über jeden, der mitmachen möchte!

 

 

Vreden-Tüte

Plastikfreies Einkaufen in Vreden: die Stadttüte als weiterer Schritt in diese Richtung!

Die Umwelttasche ist ab dem Hamalandtag am 9. Oktober bei allen teilnehmenden Einzelhändlern und der Stadtmarketing GmbH erhältlich. Zur Infoveranstaltung

 

am 29. September 2016 um 19 Uhr, im Großen Sitzungssaal des Rathauses der Stadt Vreden

 

laden die Fairtrade-Stadt, das Citymanagement sowie das Stadtmarketing alle Interessierten ein. Herr Lukas Reinhardt von Greenpeace wird die Folgen von Plastikmüll aufzeigen und von der Aktion „Münster plastiktütenfrei“ berichten. Das Unternehmen Laudert stellt die designte Umwelttasche vor – sie ist aus recycelten Kunststoff und durch ihre stabile und hochwertige Verarbeitung mehrfach verwendbar. Karin Otto von der Vreden Stadtmarketing GmbH informiert über Vertrieb und Preise.

 

 

Ein herzliches Dankeschön gilt den SVS Versorgungsbetrieben für die Unterstützung des Projektes!

 

Förderprogramm für Haus- und Hofflächen

Das Haus- und Hofflächenprogramm ist seit Ende Juli in Kraft und läuft für einen Zeitraum über 5 Jahre.

Private Immobilieneigentümer können für Investitionen in Fassadenverbesserungen und Aufwertung von Grundstücksflächen öffentliche Fördermittel abrufen. Klicken Sie auf das Bild um den Flyer zu öffnen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter mehr....

kult in der Innenstadt

Das „kult“ initiiert gemeinsam mit dem citymanagement VREDEN ab Mai eine Ausstellung von Exponaten als Schaufenster in die neue Dauerausstellung „Grenze“ in der Vredener Innenstadt. Es gilt insgesamt 14 Objekte in der Innenstadt zu entdecken: Neben einem Scheffelmaß (Raummaß zur Messung von Schüttgütern, wie z. B. Getreide) machen Lampen, ein Gewichtssatz, diverse Irdenwaren (klassische keramische Werkstoffe) und vieles mehr auf die neue Museumspräsentation aufmerksam. An den für die Ausstellung angefertigten Konstruktionen finden sich nicht nur Titel, sondern auch aufschlussreiche Erläuterungen zu den jeweiligen Exponaten und ihrer Geschichte.

Bei der Ausstellung der Objekte handelt es sich um ein Kooperationsprojekt zwischen „kult“ und citymanagement VREDEN. Einige der Exponate werden in leer stehenden Ladenlokalen präsentiert, was den Gewerbeflächen Leben einhaucht. Andere Objekte zieren die Schaufenster von Betrieben, passend zum jeweiligen Sortiment des Anbieters.

Sie sind herzlich eingeladen sich bei einem Stadtbummel auf die Suche nach den Ausstellungsstücken zu begeben und dabei nicht nur die Kultur des Münsterlandes, sondern auch die Vredener Innenstadt besser kennenzulernen. Die Aktion läuft ab Pfingsten sechs Wochen lang.

Das Projekt KULT – „Kultur und lebendige Tradition Westmünsterland“ wird im Rahmen der Regionale 2016 „Zukunftsland“ gefördert und realisiert. Es bildet ein historisches Gedächtnis und stellt einen kulturellen Knotenpunkt über die Grenzen des Westmünsterlandes hinaus dar. Die durch das Strukturförderprogramm unterstützten Projekte stärken das kulturelle Gesamtprofil der Region und fördern gleichzeitig die lokale Identität. Die Eröffnung des KULT in den neuen Räumlichkeiten ist für Dezember dieses Jahres geplant.

Praxiswissen Internet - erfolgreich online

Gemeinsam mit dem Einzelhandel Club der Vredener Wirtschaftsvereinigung e.V. möchte das citymanagement VREDEN die Vredener Gewerbetreibenden erneut zu einer Veranstaltung im Bereich Online-Marketing und Online-Handel einladen.

SAVE THE DATE:     27. April um 19.30 Uhr

Eine persönliche EInladung folgt in Kürze!

Vreden 2.0

Das citymanagement VREDEN möchte den Vredener Gewerbetreibenden die Möglichkeit bieten, an weiteren kostenfreien Informationsveranstaltungen, Seminaren oder auch Workshops zum Thema Onlinehandel teilzunehmen.

Wir möchten Sie bitten, den folgenden Fragebogen kurz auszufüllen, um den Bedarf an solchen Weiterbildungen und thematische Schwerpunkte zu ermitteln.Sie können ihn im Citymanagementbüro - oder im Briefkasten des Stadtmarketings abgeben! Natürlich können Sie mir auch ein persönliches Feedback geben!

 

zum Fragebogen

 

Danke!

Erfolgreich handeln - auch im digitalen Zeitalter „IHK vor Ort“ am 21. September 2015

Im September dieses Jahres findet eine Kooperationsveranstaltung von IHK Nord Westfalen, Stadt Vreden, Vredener Wirtschaftsvereinigung e.V. und Citymanagement in Vreden statt. Elmar Fedderke hält den Vortrag "Alles Internet oder was?" und blickt über den Tellerrand:

Er hilft mit Tipps, Tricks und Praxisbeispiele, das Internet zu „entmystifizieren“ und erfolgreich stationäer zu handeln - auch im digitalen Zeitalter.

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung an dieser Veranstaltung, die Teilnahme ist kostenlos. Die Einladung wird in Kürze an alle Gewerbetreibende in Vreden verteilt oder versandt. Wer Interesse aber keine Einladung bekommen hat: Einladungen liegen ebenfalls in der Sparkasse, der Volksbank sowie im Stadtmarketing und im Citymanagement aus.

Wer macht was?

Mit dem Citymanagement und der Ideenfabrik haben sich weitere Institutionen in Vreden etabliert, welche auf den ersten Blick mit dem Stadtmarketing oder der Wirtschaftsvereinigung verwechselt werden könnten. Eine Unterscheidung ist durch die Aufgaben möglich. Die folgende Abbildung zeigt die Aufgaben:

 

Auftaktveranstaltung des citymanagements VREDEN am 29. Januar 2015

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung hatten alle Interessierten aus Vreden die Möglichkeit, ihre Ideen für die Weiterentwicklung der Innenstadt einzubringen.

Nach einer Begrüßung von Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch berichtete Hendrik Welp von der EWG Rheine von den dortigen Erfahrungen mit einem aktiven Flächenmanagement. Matthias Paschold und Jürgen Angenent vom Unternehmen local-e-motion stellten unter dem Motto „Da machen wir mal ´ne App?“ – 1000 und eine Möglichkeit das Internet zu nutzen“ die Möglichkeiten der Bewerbung einer Innenstadt mit Instrumenten aus dem Bereich social media vor, so u. a. die Facebook-Kampagne „We love Bocholt“. Gemeinsam mit Matthias Plewa vom Stadtmarketing band die Citymanagerin Aylin Meier einen bunten Strauß kreativer Ideen für die Innenstadt von Vreden. Darunter waren zum Beispiel eine Fahrrad-Schmück-Aktion, eine Rad-WG und weitere Möglichkeiten für Standortkooperationen in Kampagnen oder Nutzungen von Leerständen. Zuletzt präsentierte die BS22 aus Groenlo, was Bürgerinnen und Bürger mit Projekten und deren Umsetzung in einer kleinen Stadt bewegen.

Danach eröffnete die Projektbörse. Die Teilnehmer waren aufgefordert, Ihre Ideen auf Papier zu bringen. Die Plakatwände aus der Auftaktveranstaltung hängen nun im Citymanagementbüro, Markt 9, und können weiter mit Ideen gefüllt werden. Damit es letztendlich aber nicht nur bei Visionen für die Stadt bleibt, sucht das Citymanagement Unterstützer/Mithelfer für die Umsetzung der Projekte. Dies ist möglich über die Ideenfabrik, Citymanagement und Stadtmarketing begleiten die Projekte.

Ideenfabrik Vreden

Ziel der Ideenfabrik ist es, Projekte und Ideen für die Innenstadt von Vreden zu sammeln und umzusetzen. Das Spektrum ist groß: von Kunstprojekten über Veranstaltungen hin zu städtebaulichen Veränderungen. Der jeweilige Ideengeber ist dabei der „Projektleiter“. Es befinden sich derzeit rd. 10 Projekte in der Vorbereitung, an denen 35 Interessierte mitarbeiten – z.B. eine Bücherbox oder eine Hobby- und Vereinsmesse. Unterstützend zur Seite stehen den Projekten die Mitglieder der Ideenfabrik, die Stadt Vreden, die Stadtmarketing Vreden GmbH und das Citymanagement.

Bei Interesse zur Mitarbeit oder der Umsetzung eigener Ideen und Projekte melden Sie sich einfach bei:

Christian Gewers, Foto Gewers:        02564.4929

Aylin Meßing-Branse, Citymanagement:           02564.989 00 10

Oder kommen Sie einfach vorbei und schauen was es Neues gibt: Markt 9, 48691 Vreden

Die Ideenfabrik hat nun eine eigene Website:

www.ideenfabrik-vreden.de

 

Ansprechpartnerin

Aylin Meßing-Branse


 

fon: 02564 98 99 193

mail: messing-branse@citymanagement-vreden.de